FAQs

Frequently Asked Questions

  • Ein gültiger Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung. (Soll ein Vertreter die Ummeldung vornehmen, braucht er seinen Personalausweis, eine Vollmacht des Halters und eine Kopie des Ausweises des Halters.)
  • Die Nummer der elektronischen Versicherungsbestätigung. (eVB-Nummer)
  • Die Zulassungsbescheinigung Teil I (ehemaliger Fahrzeugschein) und II (ehemals Fahrzeugbrief).
  • Die Prüfbescheinigung der letzten Hauptuntersuchung des Fahrzeugs.
  • Das SEPA-Lastschriftmandat, also die Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer.
  • Die alten Nummernschilder.
  • Bei Firmen / juristischen Personen: zusätzlich Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug oder Vereinsregisterauszug
  • Ein gültiger Personalausweis oder Reisepass mit Meldebescheinigung. (Soll ein Vertreter die Ummeldung vornehmen, braucht er seinen Personalausweis, eine Vollmacht des Halters und eine Kopie des Ausweises des Halters.)
  • Die Nummer der elektronischen Versicherungsbestätigung. (eVB-Nummer)
  • Die Zulassungsbescheinigung Teil I (ehemaliger Fahrzeugschein) und II (ehemals Fahrzeugbrief).
  • Die Prüfbescheinigung der letzten Hauptuntersuchung des Fahrzeugs.
  • Das SEPA-Lastschriftmandat, also die Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer.
  • Die alten Nummernschilder, wenn ein Kennzeichenwechsel erforderlich ist.
  • Bei Firmen / juristischen Personen: zusätzlich Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug oder Vereinsregisterauszug

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass des Fahrzeughalters mit aktueller Adresse
  • Elektronische Versicherungsbestätigung (eVB), die den genauen Versicherungszeitraum enthält
  • Alte Nummernschilder (falls das Fahrzeug bereits zugelassen ist)
  • Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I)
  • Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II)
  • Nachweis der gültigen Hauptuntersuchung (TÜV-Bescheinigung)
  • Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer
  • Bei Zulassung für Dritte: schriftliche Vollmacht des Fahrzeughalters und Personalausweis/Reisepass mit aktueller Anschrift des Bevollmächtigten
  • Bei Minderjährigen: schriftliche Einverständniserklärung und Personalausweise oder Reisepässe beider Erziehungsberechtigter
  • Bei Vereinen: Vereinsregisterauszug
  • Bei Firmen / juristischen Personen: zusätzlich Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug oder Vereinsregisterauszug
  • Eine Vollmacht.
  • Die Zulassungsbescheinigung Teil I (ehemaliger Fahrzeugschein) und II (ehemals Fahrzeugbrief).
  • Die alten Nummernschilder.

Unser Kfz Zulassung-Service gilt für PKWs, LKWs, Transporter, Wohnmobile, Motorräder und Anhänger.

Die bestellten Schilder können, falls eine Zulassung nicht erfolgt, nicht mehr zurückgegeben werden. Alte Schilder, die nicht mehr benötigt werden, nehmen wir sehr gerne entgegen und sorgen für eine fachgerechte Entsorgung.

Bei der Bestellung können Sie kein Wunschkennzeichen aufgeben. Sie können online nur einen Termin vereinbaren, aber Sie können bei uns Vorort ein Wunschkennzeichen bestellen oder bei der Stadt Leverkusen ein Wunschkennzeichen online reservieren.

Hat Ihr vorübergehend abgemeldetes Fahrzeug noch ein entstempeltes amtliches Kennzeichen, dürfen Sie direkt zur Wiederzulassung und der Hauptuntersuchung inklusive Abgasuntersuchung fahren. Einzige Einschränkung: Die Zulassungsstelle muss im selben oder einem angrenzenden Zulassungsbezirk liegen. Sie müssen jedoch gewährleisten, dass bereits diese Fahrten durch eine Kfz-Haftpflichtversicherung abgedeckt sind.

Sie müssen Ihr Fahrzeug abmelden, wenn Sie es verschrotten wollen. Wenn Sie es eine Zeitlang nicht nutzen wollen, können Sie es abmelden.

In Deutschland ist die Kfz-Haftpflichtversicherung eine Pflichtversicherung und muss im Vorfeld von einem Versicherungsunternehmen erzeugt und online hinterlegt werden. Bis 2008 gab es zur Anmeldung eine Doppelkarte und musste beim Straßenverkehrsamt zur Anmeldung vorgelegt werden.

Eine eVB-Nummer erhalten Sie bei Ihrem Versicherer oder direkt bei unserem Partner, der DEVK-Geschäftsstelle Jan Kauf.